Kalorien pro Tag

Wie viele Kalorien benötige ich pro Tag?

Möchte man abnehmen, ist es essentiell wichtig, dass man seinen Energiebedarf pro Tag kennt. Denn nur, wenn man diesen kennt, kann man seine Ernährung darauf abstimmen und langfristig ein Kaloriendefizit erzeugen, was letztlich zu einem Gewichtsverlust führt.Kalorien pro Tag

Grund- und Leistungsumsatz

Der Tagesbedarf an Energie teilt sich beim Menschen in 2 Kategorien. Die erste ist der Grundumsatz. Dieser bezeichnet den Bedarf an Kalorien, den unser Körper zum puren überleben benötigt. Also um unsere Atmung, unseren Kreislauf und unseren Stoffwechsel am Laufen zu halten. Als zweites gibt es noch den Leistungsumsatz, dieser bezeichnet, was wir an zusätzlichem Energiebedarf durch unsere Aktivitäten haben. Aktivitäten sind dabei nicht nur sportlicher Natur, auch intensive Gehirntätigkeit erzeugt einen hohen Energiebedarf.

Davon hängt der Tagesbedarf ab

Es werden gerne mal Pauschalwerte für den Tagesbedarf für Männer und Frauen angegeben, das ist aber ziemlicher Schwachsinn. Denn der Tagesbedarf schwankt sehr stark und hängt vor allem von 3 Faktoren ab: Das Alter, die Körpermasse (Ja, Masse, nicht Maße) und das Aktivitätslevel. Je jünger wir sind, desto aktiver ist unser Kreislauf, unser Stoffwechsel usw. deshalb verbrauchen wir mehr Energie. Je mehr Masse unser Körper hat, desto mehr Energie verbrauchen wir wiederum, um diese Masse am Leben zu erhalten. Denn der Körper benötigt auch Energie um Fettzellen aufrecht zu erhalten. Und als drittes natürlich unsere Aktivität. Ein Ausdauersportler oder Handwerker verbraucht viel mehr Energie als ein Büroangestellter.

Den Tagesbedarf bestimmen

Da wir Menschen alle Individuen sind, ist es nicht einfach, den Tagesbedarf korrekt zu berechnen. Daher arbeitet man eher mit Näherungswerten. Letztlich muss man aber immer kontrollieren, ob der errechnete Tagesbedarf mit den zugeführten Kalorien korreliert.

Es gibt im Internet zahlreiche Rechner, mit denen sich der Tagesbedarf berechnen lässt. Es gibt aber auch einfache Formeln, die man anwenden kann, um einen ungefähren Wert zu ermitteln. Letztlich bleibt der Wert aber bei allen Berechnungsformen ungenau und muss daher mit Vorsicht genossen werden.

Auch Fitnesstracker, als App fürs Smartphone erhältlich haben meistens einen integrierten Tagesbedarfsrechner, um somit bei der Erstellung eines Ernährungsplans zu helfen.

Mit dem Tagesbedarf arbeiten

Hat man nun seinen Tagesbedarf errechnet, kann man damit weiterarbeiten und einen Ernährungsplan darauf abstimmen. In der Regel setzt man sich ein Kaloriendefizit als Ziel und versucht dieses durch kalorienarme Ernährung und den Leistungsumsatz zu erreichen. Ein, auch für Einsteiger gut erreichbares Ziel ist ein Kaloriendefizit von 500 kcal pro Tag. Man nimmt somit ca. 0,5 Kilogramm pro Woche ab.